Montag, 28. August 2017

Wir sind wieder in England

16.08.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Von Glasgow geht es heute wieder zurück nach Milton Keynes. Dieses Mal allerdings in ein anderes Hotel in einem anderen Stadtteil.
Das war wieder ein Tag mit einer sehr langen Autofahrt. Wir hatten eigentlich nicht wirklich noch eine Unternehmung geplant, allerdings war klar, dass wir irgendwann mal anhalten und mit den Hunden Gassi gehen sollten.
Also haben wir uns nach ca. der halben Strecke die nächste Autobahnausfahrt ausgesucht und sind da runter gefahren. Dort gab es ein Schild zu einem Park, welchem wir gefolgt sind. Das war eine sehr gute Idee.
Der Park war richtig schön.

Die Hundekinder haben unseren Ausflug in diesen Park sehr genossen. Leo war richtig fröhlich und ist über den Wiesenweg geflitzt.
Leona hatte Wasser zum Reinstehen.
Wer hätte gedacht, dass mein wasserscheuer Hund mal so eine Wasserratte wird.
Außerdem gab es viele kleine und schmale Wege, die wir alle am Liebsten gehen.
In dem Park mussten Hunde nicht an der Leine bleiben und die Begegnungen mit anderen Hunden waren wie in unserem gesamten Schottlandurlaub wieder sehr entspannt. Die Hunde haben sich meistens kurz beschnüffelt und sind dann ihrer Wege gegangen. Manchmal kam es zu einer kleinen Spieleinlage und das war es.
Leo und Leona haben natürlich auch miteinander gespielt.
Wenn ich die Beiden so fröhlich miteinander sehe, denke ich immer wieder, dass es genau die richtige Entscheidung war Leo mit zu uns zu holen. Leona war zwei Jahre alleine bei uns und nun seit einem knappen Jahr ist Leo dazu gekommen und damit so viel mehr Freude und Spaß. Der kleine Mann tut nicht nur Leona gut, sondern auch uns. So oft drückt er pure Lebensfreude aus.
Nach einem guten Stück haben wir einen See gefunden.
Eigentlich wollten wir dort eine Pause machen und eine Kleinigkeit essen. Aber in dem See sind auch Gänse geschwommen.
Diese sind sobald wir uns auf eine Bank gesetzt haben aus dem Wasser geschossen und wollten uns angreifen. Wir haben dann lieber die Flucht ergriffen und woanders unsere Pause gemacht.
Nach dem Park sind wir dann weiter zur Unterkunft gefahren und in einem ganz netten Bed and Breakfast gewesen. Die Leute haben uns und die Hundekinder so nett begrüßt. Das war herrlich.
Das war dann auch schon unser letzter Urlaubstag. Am nächsten Tag sollte es von England dann nach Hause ins Auenland gehen.

Kommentare:

  1. Da hattet Ihr aber Glück mit Eurer spontanen Pause. Der Park sieht super aus.

    Schön, dass Leo Euch allen so viel Freude macht. Socke ist definitiv ein Hund, der alleine gehalten werden muss…. Hier wäre der Einzug eines zweiten Hundes keine wirklich gute Idee.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Auenländerin,
    jetzt musse ich doch einmal schnuppern kommen was du denn so treibst - mir gefällt dein Ausflug, ins für mich sehr ferne Land sehr gut.
    Schön dass du uns gefunden hast
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts