Samstag, 26. August 2017

Es regnet

14.08.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Heute Morgen hat es ordentlich geregnet. Eigentlich wollten wir die wunderschöne Umgebung unseres Hotels nutzen und einen schönen Morgenspaziergang mit den Hundekindern machen. Allerdings hatten weder sie noch wir wirklich Lust dazu.
So blieb es bei einem kurzen Spaziergang auf die andere Straßenseite. Wieder zurück am Hotel mussten wir feststellen, dass alle Türen zu waren und wir keinen Schlüssel für diese Türen hatten. Auf unser Klingeln reagierte auch niemand. So standen wir etwas verloren vor unserem Hotel und kamen nicht rein. Zum Glück gab es bald Frühstück und das Hotelpersonal hat uns gesehen und die Tür geöffnet.
Nach dem Frühstück machten wir uns von unserer Unterkunft in der Nähe von Skye aus auf den Weg durch das Glen Coe. Laut Reiseführer eines der schönsten Highland-Täler.
Eigentlich war eine Wanderung geplant, allerdings regnete es ziemlich und so war recht bald klar, dass daraus wohl eher nichts wird und wir uns das Tal wohl eher vom Auto aus ansehen. Das war zwar Schade, aber durch den Regen bildete sich in den Bergen auch lustiger Nebel.

Das Tal war wirklich beeindruckend, allerdings hatte unser Navi auch hier einige Probleme mit der Wegführung und schickte und in kleine Seitenstraßen, statt auf der gewünschten Straße zu bleiben.
Das war aber gar nicht so schlimm, so fanden wir in einer Regenpause einen hübschen Berg, den wir hochlaufen wollten.
Die Hundekinder freuten sich auch mal wieder aus dem Auto zu kommen und sich zu bewegen. Und wir hofften auf schöne Aussicht.
Der Weg nach oben war nicht ganz so einfach, da der Weg aus losen Steinen bestand.
Den Hunden hat die Klettertour richtig Spaß gemacht und auch ich habe es sehr genossen mich nach der Autofahrt mal wieder ordentlich zu bewegen. Runter hatte ich dann etwas Schwierigkeiten mit dem Boden, aber es ging ganz gut.
Leider fing es recht schnell wieder an zu regnen und wir sind dann weiter gefahren. Auf der Weiterfahrt haben wir dann aber immer wieder mal angehalten und Fotos von der Landschaft gemacht.
Es gab die Berge runter unheimlich viele Wasserfälle. An manchen Bergen sah es aus als ob jemand mit der Gießkanne oben stehen würde und Wasser runterschüttet. Leider sind die Fotos durch den Regen da nicht wirklich was geworden.
Aber auch so haben wir immer wieder Wasser gefunden.
An unserer Unterkunft angekommen hat es dann aufgehört zu regnen. Während Frau Hobbit unsere Sachen auf's Zimmer gebracht hat, habe ich noch eine Runde mit den Hundekindern gemacht. Dabei bin ich auch eine Telefonzelle gestoßen in der man Kuchen kaufen kann. Dort habe ich dann noch ein Stück für Frau Hobbit mitgenommen und dann sind auch die Hundekinder und ich zurückgegangen.
Trotz Regen und ausgefallener Wanderung war es ein schöner Tag.

Kommentare:

  1. Die Telefonzelle als verkaufsladen gefällt mir heute am Besten. Wie klasse ist das denn....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Auf den Regen hätte ich zwar auch getrost verzichten können, aber ansonsten lässt die Landschaft wenig zu wünschen übrig. Vor allem das schöne Heidekraut gefällt mir sehr und so etwas hätte ich hier auch gerne um ein paar schöne Fotos zu machen.

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts