Freitag, 15. September 2017

Monatsfoto Paddock September

13.09.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Auch in diesem Monat gibt es wieder ein Foto von unserem Ponypaddock.


In diesem Monat hat sich etwas mehr getan.
Einmal ist die Weide nun abgebaut. Das Gras ist mittlerweile zu kurz abgefressen und es wird mir nachts nun auch schon zu kalt. Der Fruktangehalt im Gras steigt dann wieder und damit ist es für die Ponys nicht so toll. Besonders Parcival reagiert da ja sehr empfindlich drauf. Allerdings haben wir noch ein paar Stellen wo die Ponys noch Gras für einmal fressen finden. Da dürfen sie nun ganz ohne Weidezaun fressen und waren hier z.B. beim Abbau des Weidezauns mit dabei.
Die Ponys frei im Garten laufen lassen, kann ich natürlich nur, weil unser Garten durch die Hunde komplett abgesichert ist. Wir haben um uns rum nur den Garten des Nachbarn und eine große Wiese, ich bin die ganze Zeit neben den Ponys stehen geblieben und ich kenne sie gut. Außerdem sind sie nicht sehr schreckhaft und in der Regel so auf's Gras fixiert, dass sie sich sowieso nicht viel bewegen.
Da sieht Parcival doch richtig zufrieden aus, so im hohen Gras.
Aber das war nicht die einzige Neuerung diesen Monat. Wir hatten vor einiger Zeit einen Baum auf unserem Grundstück gefällt, weil wir Angst hatten, dass dieser mit seinen Wurzeln unsere Paddockplatten heben könnte, wenn er weiter wächst.
Nun war der Stamm durchgetrocknet und ich habe ihn in zwei Hälften zersägt. Die eine Hälfte liegt nun auf unserem Paddock für die Ponys zum drübersteigen oder auch anknabbern (der Baum ist ungiftig für sie).
Die andere Hälfte liegt noch außerhalb des Paddocks, hier muss ich erst noch die Äste entfernen, dann soll diese auch auf den Paddock kommen.
Parcival fand die Veränderung seines Zuhauses jedenfalls schon mal sehr interessant und hat sich die Sache mal näher angeschaut.
Drauf stehen kann man auch.
Aber drüber gehen geht auch.
Wie schön er nach hinten fühlt was seine Hinterbeine machen. Da hat er große Fortschritte gemacht. Früher ist er über solche Dinge einfach unkoordiniert drüber gestolpert. Mittlerweile achtet er auf seine Hinterbeine und bringt auch diese unfallfrei über das Hindernis. Ich bin so stolz auf den kleinen Mann.
Ich frage mich allerdings schon, ob das eine Botschaft war, wie sie meine Idee finden.

Kommentare:

  1. So eine Veränderung auf dem Paddock ist auch für ein Pony interessant - und weckt die Neugier :) Bei uns gibt es ja in der Nachbarschaft viele Pferde und auch Ponys - es macht viel Freude die beim Entdecken zu beobachten.
    Jetzt ziehen die meisten aber bald in die Herbst- und Winterquartiere um - näher am Stall und nicht mehr auf der Weide.
    Schöne Bilder von zufriedenen Ponys.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Die drei kleinen haben es echt schön bei euch!

    AntwortenLöschen
  3. Wie interessiert Parcival doch ist. Ich staune sehr...
    Ihr wart richtig fleißig...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Da möchte man beu euch doch gleich ein Pony sein - die haben es wirklich gut.
    WE-Gruss von Ayka

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts