Donnerstag, 21. September 2017

Dem Himmel entgegen

17.09.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Heute war getrenntes Programm angesagt. In Karlsruhe war ein Schwimmbad für Hunde geöffnet und Frau Hobbit wollte gerne mit Leo hingehen. Nicht, dass wir dachten, dass er ins Wasser geht, aber Leo mag gerne andere Hunde um sich rum und genießt es in der Regel wenn Trubel ist.
So war er auch guter Laune bei der Ankunft am Schwimmbad.

Wie erwartet ist er nicht einmal wirklich in die Nähe des Beckens gegangen, aber er hatte Spaß mit den anderen Hunden, sofern nicht zu viele große auf ihn zukamen und hat sich als Naturtalent beim Agility herausgestellt. Man konnte dort bei einem kleinen Parcours üben und er hat die Wippe und den Steg wirklich hervorragend gemeistert.

Leider darf er aufgrund seiner krummen Pfote kein Agility machen. Das würde ihm wohl sicher Spaß machen.
Für Leona wäre dieser Ausflug nichts gewesen. Sie mag größere Hundegruppen nicht und fühlt sich da unwohl. Besonders wenn große Hunde auf sie zulaufen, bekommt sie Angst und hat keinen Spaß mehr an dem Ausflug. Deshalb hatte ich mich entschieden mit Leona etwas anderes zu machen. Da hat es sich gut getroffen, dass ihre Geburtstagswanderung noch ausstand. Eine ihrer Hundefreundinnen hat am selben Tag Geburtstag wie Leona und so machen wir vier zusammen eine Wanderung. Waren wir am Freitag im Pfälzerwald, so hat es uns nun wieder in den Schwarzwald verschlagen, genauer gesagt nach Bad Peterstal wo wir den Himmelssteig gehen wollten.
Es war ein wirklich schöner Weg mit vielen Wiesen- und Waldwegen. Was uns sehr gut gefallen hat. Es gab wieder lustige Holzgesellen im Wald.
Liebevoll gestaltete Pausenstationen bei denen man leckere Getränke kaufen konnte. Für mich gab es eine Himbeer-Minz-Limonande.
Ein riesiger Pilz am Baum war zu sehen.
Und Leona zeigt mir eine Wasserstelle.
Es gab aber auch was zum Klettern für die kleine Maus.
Der Fels heißt Paradiesfelsen und sieht im Ganzen so aus.
Es gab aber nicht nur Felsen und Wald, sondern auch einen kleinen Wasserfall.
 Es ist total süß. Leona schaut sich auf unseren gemeinsamen Unternehmungen immer wieder nach mir um. Sie geht nie weit weg und schaut immer wieder zurück. Das finde ich total süß.
Da es bei dieser Wanderung auf den 10,6 km ordentlich hoch ging, brauchten wir irgendwann auch mal eine Pause und haben bei einer Himmelsliege Pause gemacht.
Am Ende unserer Tour haben wir noch ein lustiges Schild gesehen.
Das war wirklich eine schöne Wanderung, die obwohl sie teilweise auch recht anstrengend war, viel Spaß gemacht hat. Leider sind die Bilder auch nicht so toll geworden, weil ich wieder nur die kleine Kamera dabei hatte.

Kommentare:

  1. Da habe ich euch aber gerne begleitet, eine Tour ganz nach meinem Geschmack, sogar mit eineem Wasserfall für Frauchens Herz. Himmelssteig - ist wirklcih eine schöne Bezeichnung dafür.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Da habt ihr ja alle was tolls erlebt. Hundeschwimmen gibt es am Ende der Badesaison auch bei uns in der Nähe, aber leider mögen Genki und Momo weder große Hundegruppen noch Schwimmen. Schön, dass Leo seinen Spaß hatte, auch wenn er nicht geschwommen ist.
    Die Wanderung am Himmelsteig gefällt mir auch sehr gut. Limonade am Wegrand habe ich bei uns im Wald noch nie gesehen. Der Wasserfall gefällt mir besonders gut. So etwas hätte ich auch gerne aufgesucht. Da muss ich gleich Mal Google befragen wie weit das von uns entfernt ist.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich mal hundegerechtes Programm - für jeden das, was er mag :) Cara hätte sicher ihre Freude beim Hundeschwimmen gehabt - inklusive Wasser!
    Aber auch die Wanderungwar sehenswert und das Schild auf dem letzten Bild habe ich letztens mal irgendwo in sozialen Netzwerken gesehen und musste da schon schmunzeln :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es ja toll, dass ihr Euch getrennt den Bedürfnissen Euren Hunden widmet. Bei uns würde es wohl eher so sein, dass jeder - zuliebe des anderen - auch mal etwas machen muss, was nicht so gefällt Aner wenn Leona große Hundegruppen nicht mag, dann sollte man das auch berücksichtigen...

    Das letzte Bild von Leona ist ja zuckersüß.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Wir sind wieder unterwegs

01.06.2020 [Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich ...

Beliebte Posts