Donnerstag, 7. September 2017

Home sweet home

02.09.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Die Häuschen unserer Meerschweinchen sind etwas in die Jahre gekommen. Deshalb war es an der Zeit, dass es mal neue gibt. Da die in den Zoohandlungen angebotenen Häuschen nicht so wirklich toll sind, haben wir uns ans selber bauen gemacht.

Wir haben vier verschiedene Häuschen gebaut.
Ein normales Häuschen mit zwei Eingängen, nochmal das Selbe nur mit Rinde verziert, einen schrägen Aufstieg und ein Häuschen für die Hängematte.

Für die normalen Häuschen benötigt man:
2 Bretter für die Seiten in der Größe 15x31,8
2 Bretter für vorne und hinten in der Größe 15x27
1 Brett für das Dach 35x27
Die Bretter haben eine Stärke von 16 mm
8 Winkel
Schrauben für die Winkel

Zunächst wird der gewünschte Eingang auf zwei der Bretter gezeichnet.
Für eines der Häuschen haben wir uns für den runden Eingang entschieden. Das andere Häuschen sollte mit Rinde beklebt werden und hat deshalb einen rechteckigen Eingang fast über die ganze Seite bekommen. Hier soll später dann die Rinde so dran geklebt werden, dass sie einen Teil des Eingangs abdeckt, so dass sich die Schweinchen darunter durchdrücken können.
Dann haben wir den aufgezeichneten Eingang mit der Stichsäge ausgesägt.
Das Ganze mit dem anderen Eingang auch.
Wenn beide ausgesägt sind, die Sägekanten abschleifen, damit sich kein Schweinchen an Holzsplittern wehtun kann.
Danach die Seiten mit dem Dach mit Winkeln verbinden und die Seiten miteinander.
Wenn alles verschraubt ist, das Holz noch mit einem ungiftigen Lack lackieren und fertig ist das Häuschen.
Das andere Häuschen wurde dann noch mit Rinde beklebt.
Vollständig beklebt sieht es dann so aus.
Natürlich haben wir die Rinde nur deshalb kleben können, weil wir wissen, dass unsere Schweinchen ihre Häuschen nicht anknabbern.
Und so sah dann unser Aufgang zur neuen zweiten Ebene, die sie nun ebenfalls bekommen, von vorne aus.


Und das Häuschen mit der Hängematte ist auch fertig.
Da der Lack aber sicherheitshalber richtig trocknen soll und uns auch für den Aufgang noch die Holzbrücke zum oben drauf machen fehlt, bekommen sie die Häuschen heute nicht, sondern erst am Montag.
Das Bauen der Häuschen hat Spaß gemacht und ich bin so gespannt wie sie es dann finden.

Kommentare:

  1. Da kommt bei mir doch wuff, wau und staun aus der Schnauze. So toll ist die Behausung geworden - Gratulation.
    Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Das "Making of" war schön zu sehen ... jetzt warten wir auf die Bilder in Benutzung :) Ich wusste nicht, dass es auch Meerschweinchen-Häuser mit Hängematten gibt - Bloglesen bildet eben doch!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  3. Selbstgemachte Sachen sind doch immer die besten! Da haben es eure Meerscheinchen wirklich gut, dass sie so liebevoll gestaltete Häuschen bekommen.
    Dass Meerschweinchen Hängematten benützen wusste ich bisher auch nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es auch toll, wie liebevoll ihr für die Meerschweinchen sorgt. Die Hängematte ist wirklich richtig toll.

    Mein Mann hatte immer Meerscheinchen und die letzten zwei Teddy und Finchen habe ich noch kennengelernt… Zum Glück hat sich in der Art der Haltung viel geändert. Früher wusste man es nicht besser….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts