Sonntag, 25. August 2019

Vögel

13.08.2019
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]
Nach dem Fahrradfahren gestern, waren wir heute nun wieder zu Fuß unterwegs. Der Wetterbericht hatte immer wieder Regen gebracht, aber es sah recht trocken aus und so haben wir uns in der Nähe von Waren in den Müritzer Nationalpark aufgemacht. Hier wollten wir eine 16 km lange Wanderung unternehmen.

Leo hat was in der Nase.
Und Leona ist natürlich auch dabei.
Leo hat sichtlich gute Laune. Ich freu mich, dass er unsere Urlaube mittlerweile genießen kann und nicht mehr Angst hat, dass er sein Zuhause verliert. Als er zu uns gekommen ist, war wegfahren anfangs so stressig für ihn, dass er anfing reinzupinkeln. Aber mit Zeit, Geduld, Liebe und der Unterstützung von Bachblüten geht es mittlerweile problemlos.
Mir gefällt die Aussicht.
Dann sind wir am Warnker See angekommen.
Hier gab es richtig viele Kormorane zu sehen. Ich habe bisher in meinem Leben noch gar keine gesehen und nun so viele auf einmal.
Die Bäume am Ufer sind voll von den Vögeln.
Fliegen haben wir auch welche gesehen.
Ein Stück weiter haben wir dann am helllichten Tag ganz entspannt einen Fuchs bei der Mäusejagd gesehen.
Der Weg bisher verlief leider relativ viel auf Schotter und war ziemlich frequentiert. Leider auch von vielen Radfahrern. Das bedeutete, dass wir die Hunde immer wieder rufen mussten. Das war etwas unentspannt und so freuten wir uns, dass der Weg nun etwas ruhiger durch den Wald verlief.
Dann sind wir am Müritzhof angekommen. Hier sollte es eigentlich Kraniche zu sehen geben, aber wir haben keine gesehen. Der Hof hat uns trotzdem gefallen.
Unser Weg führte uns dann weiter durch den Wald.
Und nochmal haben wir Blick auf den Warkner See.
Auch auf der Uferseite gibt es ganz viele Kormorane zu bestaunen.
Eine Schwalbenmutter füttert ihre Jungen.
Libellen wirken irgendwie wie Wesen aus einer anderen Zeit finde ich.
Der Wiesenweg führt uns wieder zum Startpunkt zurück.
Die Wanderung hat uns wirklich gut gefallen. Es war faszinierend die vielen Vögel zu beobachten. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück. Es hat zwar immer mal wieder etwas genieselt, aber der angekündigte Regen blieb aus. Auf dem Heimweg haben wir noch bei einer ganz netten Manufaktur angehalten und Mitbringsel eingekauft. Damit ging wieder ein richtig schöner Urlaubstag zu Ende.

Kommentare:

  1. Schade dass der erste Teil der Wanderung mit Schotter und Radfahrern so unentspannt war - aber ihr wurdet ja durch den Rest entschädigt. Eine sehr schöne und irgendwie idyllische Runde, von der ihr genauso schöne Bilder mitgebracht habt.

    LG, Hanne samt Jungs

    AntwortenLöschen
  2. Mei - da wart ihr aber auf grosser und spannender Tour.
    So viele Kormorane haben wir echt noch nie, nie gesehen - der See scheint ganz, ganz viele Fische für sie bereit zu stellen. Famile Schwalbe ist obersüss, aktuell sehen wir sie auch da fleissig nach Mücken flitzen.
    Und ich staune ein weiteres mal wie toll die Kurzen Beine von Leona und Leo wandern mögen - auch bei eher grausligen Wegen.
    Einen guten Wochenstart wünscht
    Ayka mit Anhang

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich schöner Spaziergang… Kormorane gibt es hier am Kanal und den Schleusen recht viele. Aber ich konnte sie in diesem Jahr das erste Mal an der Ostsee bestaunen.

    Socke war in unserem ersten Urlaub auch sehr gestresst und brauchte einige Tage, um zu verstehen, dass wir alle zusammen bleiben und auch gemeinsam wieder nach Hause fahren. Heute findet sie Urlaub richtig, richtig schön…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Dem See entlang hätte es uns auch sehr gut gefallen.
    Kormorane wirken für mich leider immer etwas unheimlich, vor allem wenn es so viele sind.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  5. Boah, soooo viele Kormorane. Das ist ja der Wahnsinn. Ich habe noch nie solche Vögel gesehen. Eine ganz tolle Wanderung habt ihr gemacht. Der Blick auf den See wirkt richtig idyllisch.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts