Dienstag, 2. Oktober 2018

Wenn der Weg nicht gefällt

28.09.2018
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Da unsere zwei kranken Ponys drei Mal täglich Medikamente benötigen, ist es momentan schlecht mit großen Ausflügen. Aber die Umgebung entdecken bietet sich an.

Am Anfang ging der Weg über Asphalt was mir nicht so gefallen hat. Ich mag einfach viel lieber Wald und Feldwege.
Wir machen das Beste draus und finden auch eine Stelle an der Leo seinen Ring anzeigen kann.
Und Leona apportiert den Ring.
Beide Hundekinder warten brav bis ich ihre Leckerchen verteilt habe.
Leona sucht auf den Schachtdeckeln.
Leo nimmt sich den kleinen Baumstumpf vor.
Dann haben wir ein Graffiti entdeckt.
Natürlich gibt es auch ein Bild mit Leona.
Danach kommen wir auf einen Wiesenweg. Dieser hat mir jetzt gefallen, aber Leona fand den Weg richtig blöd und sie kommt mit schlechter Laune hinterher.
Unmotiviert apportiert sie ihren Ring mit dem ich versucht habe die Laune zu verbessern.
Selbst das Suchspiel an dem Ast nimmt sie nicht an.
Ich hatte dann ein Einsehen und wir sind zurückgegangen. Leo hatte an beiden Wegteilen Freude. Er kannte wie immer keine schlechte Laune.

Kommentare:

  1. Manchmal ist das leider so - nicht jeder Weg passt gerade jedem Hund oder auch Mensch :) Ich mag auch lieber Feld- und Waldwege ... leider sind die bei uns sehr selten. Die Hunde finden die asphaltierten Wege aber angenehm und gehen nur zum Schnuppern und zum Erledigender Geschäfte in die "Büsche".

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal geht es eben nicht anders und man muss das Beste aus der Situation machen. Ich weiß, dass es nicht leicht ist, habe aber gemerkt, dass wenn ich erfreut bin, ist es Socke auch.
    Socke findet auch nicht jeden Weg gut, langweilt sich in der heimischen Umgebung. Ich kann es aber leider nicht anders leisten und so muss Socke eben mitziehen. Bin ich aber neugierig und gut gelaunt, gelingt es mir Socke sie mitzuziehen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Dabei sah der Weg so nett aus. Leona ist doch wohl keine launische diva?
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn es nicht für große Ausflüge reicht (Das kenne ich nur zu gut!), ist es doch schön, wenn man in der näheren Umgebung noch viel zu entdecken hat.
    Die Bilder vor dem Graffiti gefallen mir hier total gut!

    AntwortenLöschen
  5. Der Lieblingsspaziergang meiner alten Hündin führte tatsächlich durchs hässliche Industriequartier. Seitdem wundert mich nichts mehr...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  6. Dabei sieht die Gegend doch so schön aus und viel zu schnuppern gibt es auf neuen Wegen immer. Emma und Lotte kennen unterwegs auch keine schlechte Laune. Sie kennen keine Langeweile, egal wo wir lang gehen. Hauptsache es gibt viel schnuppern und ab und zu eine Flitzerunde. Ich kann nicht behaupten das sie Lieblingswege hätten.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts