Freitag, 25. Mai 2018

Morgens halb sieben im Auenland

15.05.2018
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Heute Morgen war es noch ganz schön neblig als wir zu unserer Gassigehrunde aufgebrochen sind.

Der Schwan war zumindest schon wach.
Auch die Pferde auf der Weide sind schon beim Frühstück.
Leona sieht auch schon ganz wach aus.
Die drei Gänse auf den Feldern, sind zum Glück nicht unsere Gäste.
Leo und Leona sind zum Spielen aufgelegt.
Leo schnüffelt.
Und Leona fragt mich, warum sie dem Hasen, der leider zu schnell für meine Kamera war, nicht hinterher durfte. Brav wie sie ist, hat sie auf mich gehört und ist dem Hasen auch nicht hinterher gerannt.
Gemeinsam schnüffeln die zwei dann den Rehspuren nach, das meiner Kamera leider auch entwischt ist.
Und nochmal eine Gans, dieses Mal im Flug.
Leona fragt sich, warum ich jetzt noch da stehe. Sie will heim zu ihrem Frühstück.
Eigentlich war es eine total ruhige und unspektakuläre Morgenrunde auf der wir dann aber doch so einige Begegnungen hatten.

Kommentare:

  1. Das ist doch das schöne am Hundehalter sein: die ruhigen (Morgen-)Spaziergänge mit den vielen kleinen Entdeckungen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht ja fast richtig mystisch aus bei euch mit dem Nebel! Obwohl wir ja garnicht soooo weit voneinander entfernt wohnen, war es bei uns heute ganz anders. Wir haben Sonnenschein pur!

    AntwortenLöschen
  3. Es muss ja auch nicht immer etwas Besonderes sein, damit eine Morgenrunde den Start in den Tag versüßt….. Ich mag den Neben ganz besonders und Leona, die zum Frühstück möchte.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mir Socke

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich fast wie im Herbst, doch uns gefällt die Stimmung - besondes wenn dan anschliessend die Sonne das Feucht aufsaugt.
    Habt ein gutes WE
    Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Uns entwischen Reh und Hase auch meistens ... also der Knipsmaschine. Emma und Lotte schauen ganz neidisch auf die schönen Pfützen. Bei uns hat es ewig nicht mehr geregnet und alles ist staubtrocken. Solche Morgenrunden in alles Stille sind immer schön.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Morgens ist der Spazi besonders schön.Ruhe, und man hat trotzdem nette "Begegnungen"
    Ich bin immer gern GANZ früh gegangen.
    Danke für die schönen Fotos, auch von den Pferdchen.
    Eure Gastgänse hauen bestimmt nicht ab!
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts