Donnerstag, 19. Oktober 2017

Aua

19.10.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Beim Spielen wurde Leona am Hinterbeinchen verletzt. Sie hat eine Wunde, die vom Tierarzt versorgt wurde. Allerdings soll sie sich nicht an der Wunde lecken. Der Tierarzt wollte ihr einen Halskragen anlegen. Das will ich jetzt aber nicht. Erst habe ich ihr das Höschen für ihre Läufigkeit angezogen, aber das hat sie auf die Seite geschoben. Also bin ich losgegangen und hab einen Babybody gekauft.

In den Body habe ich ein Loch für ihr Schwänzchen geschnitten.
Dann habe ich ihr den Body angezogen und nun kann sie nicht mehr an die Wunde.
Die Maus tut mir total leid. Ihr scheint es richtig weh zu tun und will heute gar nicht von meiner Seite weichen, also mache ich heute alles mit Hund auf dem Arm oder den Beinen liegend. Hoffentlich geht es ihr morgen besser. Wenn es blöd läuft, muss die Wunde morgen unter Narkose aufgeschnitten werden. Ich hoffe sehr, dass das der kleinen Maus erspart bleibt.

Kommentare:

  1. Arme Leona! Wir wünschen schnelle Besserung und hoffen, dass die Wunde nicht aufgeschnitten werden muss.
    Sowohl Genki als auch Momo sind Babybody-erprobt. Sie haben sich bei uns wirklich als bester Leckschutz erwiesen. Und wir müssen nicht Mal Löcher reinschneiden.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, nein. Wir hoffen mit Dir, dass Euch das morgen erspart bleibt.

    Hier haben sich die Kinderbodies auch immer gut bewährt….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Oje, arme Leona! Sie soll die Wunde schön in Ruhe lassen, damit alles gut verheilt. ;-) Wir wünschen gute Besserung!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  4. Uiiiiiiii, kleine Patientin. Wir wünschen dir dass die Wunde ganz, ganz schnell verheilt und du wieder munter herumspringen kannst. Das mit dem Babybody findet Frauchen einen top Einfall.
    Lass dich kraueln und verwöhnen
    Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank an all die Genesungswünsche.
    Für alle die mit uns gehofft haben, es ist alles soweit okay, dass wir um das Aufschneiden rum kommen. Ihr geht es heute schon besser auch wenn sie noch lange nicht wieder das fröhliche Mausekind ist, aber sie ist eindeutig auf dem Weg der Besserung.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
  6. Erstmal auch gute Besserung von uns! Supi, dass es schon besser geht.
    Prima Idee mit dem Body, denn Halskragen sind das LETZTE!
    Es gibt so viele Alternativen, z. B.
    den ZenCollar, oder den Thorni, oder - oder - oder...
    Dr. Google kennt ALLE.
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen
  7. Erstmal gute Besserung für die kleine Maus. Unser Rico musste bis vor zwei Tagen auch eine Body tragen, weil er operiert worden ist. Wenn ich dir da einen Tip geben darf, wenn du ihr den Body anders rum anziehst, also die Seite die beim Baby die Brust ist kommt auf Leonas Rücken, dann brauchst du kein Loch rein schneiden sondern kannst bei der Knopfleiste einfach einen Knopf offen lassen, dann passt das Schwänzchen perfekt durch :-) Ich hoffe das war jetzt einigermaßen verständlich was ich da geschrieben habe :-)
    Liebe grüße und ein schönes Wochenende
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts