Mittwoch, 9. Oktober 2019

Pfahlbauten

05.10.2019
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]     
Frau Hobbit, die Hundekinder und ich haben uns mal wieder auf den Weg an den Bodensee gemacht. Hier waren wir in Unteruhldingen im Pfahlbauten-Museum.

Im Museum sind Hunde an der Leine zum Glück erlaubt und so war Leona natürlich mit dabei.
Leo natürlich auch.
Total faszinierend wie die Menschen früher die Häuser auf Pfählen gebaut haben. Im Museum gibt es Infos über die Steinzeit, Jungsteinzeit und Bronzezeit.
Dieses Haus ist mit den Mitteln der Steinzeit nachgebaut worden.
Für uns gibt es einiges zu sehen und für die Hundekinder zum schnüffeln.
In einige Häuser darf man auch rein, aber drinnen darf man nicht fotografieren. Also gibt es nur Bilder von außen.
Blick auf die andere Seeseite.
Hier dient der Einbaum als Vogelpool.
Es war recht windig.
Auch wenn das Wetter nicht so toll war, war es ein richtig schöner und interessanter Ausflug. Es hat viel Spaß gemacht und ich hab eine Menge dabei gelernt.

Kommentare:

  1. Pfahlbauten haben wir hier auch einige und auch gerade erst welche besucht - nur sind die hier viel Neuer :) Wie schön, dass Hunde dort auch erlaubt waren - man kann ja sehen, dass auch die Beiden interessiert sind. Nur schade, dass das Wetter nicht so toll war - bei Sonnenschein muss es dort am Wasser noch viel mehr Freude machen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  2. Ja, in SPO findet man die Pfahlbauten und ich liebe sie. Ein tolles Museum in das sogar Hunde dürfen. Doch vielleicht mal ein Grund zum Bodensee zu reisen….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Zusammen,
    mit eurem Pfahlbauten Besuch und den mitgebrachten Bildern - habt ihr bei Frauchen viel gute Erinnerungen geweckt, hat sie doch ganz nah - auf der anderen Seeseite ihre Schulzeit verbracht. Und erinnert sich an ganz manchen Besuch da, irgenwie hat sie die Pfahlbauern ins Herz geschlossen.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Das ist schon interessant so ein ganzes Dorf auf den Pfählen im Wasser zu sehen und für die Hundekinder scheint es dort auch interessant geschnuppert zu haben. Einen sehr schönen Ausflug habt ihr gemacht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Schön, durften die Hundekinder mitkommen. Ich finde diese Zeit sehr faszinierend, aber ich bin mir nicht ganz sicher, wie bequem das Leben in den Pfahlbauten war...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Nebel und Wasser

06.10.2019 Da heute das Wetter besser war als gestern, haben wir entschieden eine Wanderung zu machen. Dafür ging es nach Dornbirn in Öste...

Beliebte Posts