Donnerstag, 28. März 2019

Klein aber oho

23.03.2019
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.] 
Seit drei Jahren nehme ich mir vor, dass ich mit den Hunden den Rundwanderweg Pfinztalpforte machen will. Aber immer kam irgendwas dazwischen. Sei es das Wetter, Leos verletzte Pfote, oder irgendwas anderes. Einmal war ich mit Leona sogar schon mal aufgebrochen, aber dann hat es so geregnet, dass wir abgebrochen haben. Nun wollte ich es heute ganz spontan wieder versuchen. Die Wanderung ist 21 km lang.

Der Weg beginnt im Malerdorf Grötzingen. Da haben wir diese Holzfigur gesehen.
Von Grötzingen aus ging es dann nach Durlach auf den Turmberg. Hier haben die Hundekinder und ich unseren Weg kurz verlassen und einen Abstecher zum Turm gemacht.
Blick über Karlsruhe.
Leo schwenkt fröhlich sein Fähnchen.
Kleine Kletterpartie.
Mittlerweile sind wir in Söllingen angekommen. Von hier aus kann man den Turmberg gut sehen.
Die Hundekinder haben eine schöne Pausenmöglichkeit gefunden, aber diese nutzen wir nicht.
Hier hatten wir über die Hälfte der 21 km geschafft, aber die Hundekinder sind noch fit und spielen miteinander.
Bei dieser Kapelle wollte ich dann eigentlich Pause machen, aber da war dann zu viel los und wir sind noch ein Stück weiter gegangen.
Leider war der Weg sehr schlecht ausgeschildert. Immer wieder gab es Wegkreuzungen bei denen eine Entscheidung notwendig war, ob links oder rechts gegangen werden soll. Zum Glück kenne ich  mich in der Gegend aus, da ich hier früher mal gewohnt habe, allerdings kam nun ein Teil der Strecke, den ich nicht kannte und auch hier hat uns die Beschilderung im Stich gelassen. Dieses Mal haben wir uns dann aber leider verirrt und ich hatte wirklich keine Ahnung mehr wo wir sind und wie wir weiter gehen müssen. Ich hab es dann auf gut Glück versucht und die Hundekinder und ich sind völlig planlos vom Weg abgekommen. Irgendwann habe ich dann zu Leo "Heimat" gesagt, was immer das Signal für den Rückweg ist. Er hat schon oft bewiesen, dass er wirklich gut den Weg findet und auch dieses Mal hat er uns wieder auf unseren Wanderweg zurück gebracht. Ich staune immer wieder wie er das macht. Er war ganz sicher noch nie dort und wir sind am Hinweg auch nicht in der Nähe gewesen, aber trotzdem hat er ohne zu zögern den richtigen Weg gefunden. Wir witzeln immer, dass er ein eigebautes Navi hat. Ich bin total stolz auf den kleinen Mann. Hinterher habe ich rausgefunden, dass wir ca. 7 km Umweg gemacht haben. Naja aber unser Umweg hat uns zumindest an Wasser gebracht, welches die Hundekinder bei den doch schon recht warmen Temperaturen für ein kleines Bad genutzt haben.
Nachdem wir Dank Leo wieder auf dem Weg zurück waren, haben wir mitten im Wald diese Gartenzwerge gefunden.
Ganz oft wird Leona bedauert, dass sie so weite Strecken laufen muss und es wird ihr nicht zugetraut, dass sie das gut schafft. Sie war am Ende der Wanderung noch die Fitteste von uns Dreien und lief immernoch fröhlich vorne weg. Ich muss gestehen, dass es mich fast etwas ärgert, wenn sie so bemitleidet wird, denn die Maus mag zwar klein sein mit ihren 2,5 kg, aber sie ist richtig zäh und hat eine super Kondition. Ihr tut man einfach Unrecht, wenn man denkt, dass sie keine längeren Strecken gehen kann. Sie hat Spaß dabei und es gibt keinen Grund, warum sie das nicht packen sollte.
Insgesamt waren es dann 28 km die wir gewandert sind. Es hat uns großen Spaß gemacht, aber es war schade, dass der Weg so schlecht ausgeschildert war.

Kommentare:

  1. Ich ziehe meinen Hut vor der Tour.. . Ich weiß, dass ich diese Tour auch geschafft hätte, da ich schon Halbmarathone gewalkt bin. Nur mit der Orientierung habe ich so meine Probleme. Aber ich weiß, dass Socke diese Tour nicht (mehr) schaffen würde.
    Ich denke, dass Du Deine Hunde am besten kennst und weiß, was Du ihnen zutrauen kannst.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Wanderung bei herrlichem Wetter. Die Aussicht vom Turm ist sehr schön und die Zwerge im Wald sind niedlich. Schade das die Beschilderung so schlecht ist. Aber Leo hat euch gerettet. Das hat er klasse gemacht. Man sollte kleine Hunde nicht unterschätzen. Ihr seid eine sehr weite Strecke gelaufen und die Hundekinder hatten zwischendurch noch ihre Spieleinlage. Alle Achtung.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Wouwww.., da kann ich nur staunen was die keinen Hundbeine da geschafft haben. Ich stelle mir vor, dass sie für einen Schritt von mir gleich drei machen müssen. Zudem ist die Fähigkeit von Leo wirklich bewundernswert.
    Die Tour so ganz nach meinem Geschmack, betreffend Wegfinder, Frauchen hat da einen erfolgreichen Trick, sie hat im kleinen Büchlei ein Programm, dass mit einem roten Punkt anzeigt wo wir gerade sind (wenn denn Empfang ist)
    Danke dass wir euch virtuell begleiten durften.
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Da habt ihr aber wirklich eine riesige Runde gemacht - Gratulation. Ich glaube, viele kleinere Hunde würden gerne mal so eine Tour machen ... es ist schade, dass zu viele Menschen ihnen das einfach nicht zutrauen.
    Besonders schön zu sehen, wie die Beiden bei Halbzeit noch Lust auf ein Spielchen hatten.
    So ein Hund mit eingebautem Navi ist klasse - bei uns ist leider niemand damit gesegnet ... wenn ich Shadow die Fürhung überlassen würde, dann wäre unser Ziel wohl die nächste Metzgerei :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  5. Gut hattet ihr ein vierbeiniges Navi dabei! :-) Ich bin sehr beeindruckt von Leos Leistung!
    Ich glaube, ich habe schon öfters hier geschrieben, dass ich es toll finde, dass ihr die Hundekinder Hunde sein lasst und sie nicht als Handtaschenhunde verkümmern lasst!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, VERLAUFEN kenne ich auch. Der Weg hat mir sehr gefallen. Total witzig finde ich die Zwerge mitten im Wald.
    Die Holzfigur ist ein richtiges Kunstwerk.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Wir sind wieder unterwegs

01.06.2020 [Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich ...

Beliebte Posts