Dienstag, 4. Dezember 2018

Müllvermeidung

03.12.2018
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]    
Leo hat leider die unangenehme Angewohnheit sich beim Pinkeln den Bauch anzupinkeln. Aus diesem Grund waschen wir ihm regelmäßig seinen Bauch ab. Bisher haben wir dazu Feuchttücher für Babys verwendet. Das macht leider sehr viel Müll. Also musste eine neue Lösung her.

Ich hatte dann die Idee, drei alte Geschirrtücher in Rechtecke zu schneiden.
Frau Hobbit hat dann die Ränder vernäht.
Die Tücher feucht gemacht und ab damit in eine Dose.
Die Hundekinder haben die ganze Aktion mal wieder verschlafen.

Kommentare:

  1. Das ist natürlich wirklich eine umweltfreundliche Alterantive, wobei auch das regelmäßige Waschen der Tücher beachtet werden muss...

    Mir war nicht bewusst, dass Rüden sich so verunreinigen.

    Ich glaube, ich würde eher Einmalhandtücher aus Altpaper verwenden, wie man es in öffentlichen WC kennt. Diese kann man nass machen und entsorgen.
    Aber ich denke, dass Ihr Euch viele und gute Gedanken gemacht habt und Ihr seid nicht so faul, wie ich es bin. Hut ab....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine prima Idee. Die Tücher könnt ihr immer waschen und so gaaanz oft verwenden.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Mein Frauchen findet eure Idee super, denn sie mag die vielen Abfallberge unserer Zeit gar nicht.
    Gute Tage wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Gute Idee!
    Wir überlegen auch immer, wie wir Müll vermeiden können.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Wie schafft Leo denn das? Bisher kenne ich nur das Vorderbeine-anpinkeln (zum Glück nicht von Ciarán). Wie lange können denn die feuchten Tücher so aufbewahrt werden?
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts