Mittwoch, 11. Juli 2018

Paddeln und Urzeittiere

28.06.2018
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Wir sind die letzten Tage so viel zu Fuß unterwegs gewesen, da war es mal an der Zeit das "Transportmittel" zu wechseln und so waren wir heute Morgen mal wieder paddeln. Dieses Mal nicht Kanadier, sondern Kayak.


Bevor es losging, haben die Hundekinder noch im Park gespielt.
 Leona saß vorne bei meiner Schwester und Leo hatte es sich bei mir bequem gemacht.
Ich mag den anderen Blickwinkel vom Wasser und die Ruhe beim Paddeln einfach total gerne.
Nach dem Paddeln haben wir noch ein Picknick Park gemacht und haben uns danach auf den Weg in die Urzeit gemacht. Wir haben mal wieder einen Dinopark besucht.
Ich fand auch diesen Dinopark total spannend. Es gab Urzeittiere zu bestaunen.
Außerdem Tiere mit lustigem Namen.
Natürlich gab es auch Dinos zu bestaunen. Dieser kleine Kerl hat es Leona besonders angetan.
Leo dagegen fand eher die Dinobabys spannend.
Zum Glück ist das nicht unser Auto.
Vor diesem Dino hatte Leo plötzlich Angst. Er hat ihn mehrfach angebellt und erst mit einigen Keksen war er bereit sich die Statue näher anzuschauen. Dann ging es aber und er ging problemlos dran vorbei.
Dieses Mal wurde allerdings nicht nur Leona vom Dino gefressen,

sondern auch Leo.
Aber hier wurde nicht nur die Vergangenheit angeschaut, sondern es gab auch einen Bereich in dem Skulpturen von Wesen zu sehen waren, die in 5, 20 oder 100 Millionen Jahren die Erde bevölkern. Uns Menschen soll es dann nicht mehr geben. Aber eventuell leben dann diese Gesellen auf der Erde.
Eigentlich wollten wir danach noch die nahegelegene Teufelsschlucht besuchen. Aber selbst die Hundekinder hatten nach dem Parkbesuch keine rechte Lust mehr und so sind wir dann doch zurück in die Ferienwohnung gegangen. Auch das war wieder ein wirklich schöner Urlaubstag.

Kommentare:

  1. Ich hatte es schon bei Eurer Kajaktour berichtet, dass ich so gerne mit Socke eine entsprechende Tour machen würde, Socke aber nicht auf ein Boot gehen würde. Insoweit beneide ich Euch sehr für dieses schöne Erlebnis….

    Der Dinopark wäre etwas für den Socke-nHalter gewesen, meins jetzt nicht so. Aber das Bild von Socke im Dinomaul würde mir sehr, sehr gut gefallen.
    Ein aufregender Tag, der durchaus nach etwas Entspannung am Nachmittag schrie…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Eure Kayaktour war bestimmt herrlich und den Hundekindern scheint es auf dem Wasser zu gefallen. Abenteuerlich wurde es beim Besuch des Dinoparks. Tolle Fotos habt ihr mitgebracht. So niedlich die Hundekinder im Dinomaul. War ja zum Glück kein echter ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Sagt einmal, was muss ich machen um meine Menschen zu so einer Tour im Wasser zu überreden. War herrlich euch zu begleiten - zu den vielen Dinos.
    Habt weiter erlebnissreiche Sommertage
    Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es toll, dass Leo und Leona so toll mit im Kayak fahren - und ich kann gut verstehen, wie entspannend so eine fahrt sein kann. Der Dinopark sieht wirklich interessant aus - so etwas haben wir uns noch nie angeschaut ... sollte vielleicht mal mit auf unsere Liste.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  5. So eine Kayaktour mit Hund würde ich auch gerne einmal machen. Und auch dieser Dinopark sieht spannend aus.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts