Samstag, 10. März 2018

Leo gibt den Ton an

07.03.2018
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Hier im Auenland dürfen die Hundekinder oft den Weg aussuchen, den sie gehen möchten. Die zwei sind dabei sehr unterschiedlich, deshalb darf immer einer entscheiden. Während Leona immer den selben Weg gehen möchte, ist Leo da deutlich ausprobierfreudiger.

Leona scheint sich zu fragen, warum es durch den Ort geht. Sie geht lieber über die Felder direkt hinter unserem Haus.
Es gibt drei verschiedene Wege die hier gewählt werden können.
Leo scheint sich zu fragen, welchen Weg er gehen soll.
Heute hat er sich für den linken Weg entschieden. Dort gibt es wohl viel zu schnüffeln.
Dort zeigt er fröhlich sein Tau an.
Und wieder ist eine Entscheidung gefragt.
Wieder entscheidet er sich heute für den linken Weg. Hier apportiert Leona freudig das Tau.
Und immer wieder haben wir einen Blick auf den Fluss.
Natürlich ist auch Zeit für ein Suchspiel.
Geübt wird unterwegs auch.
Bei der nächsten Weggabelung wird die Entscheidung flitzend getroffen.
Auf dieser Strecke gibt es ein Wasserloch bei dem die Hunde immer wieder nachschauen wollen. Ich weiß nicht, was sie da suchen. Sie laufen runter, schauen auf's Wasser und gehen zurück.
Über die Wiese geht es dann zurück.
Hier flitzen die Beiden über die Wiese.
Und spielen miteinander.
Leo hat Spaß.
Das war ein wirklich schöner Morgenspaziergang, der allen Spaß gemacht hat.

Kommentare:

  1. Das war wirklich ein schöner abwechslungsreicher Spaziergang. Die Bilder sind sehr schön.

    Wenn wir Zeit haben, dann darf Socke auch den Weg bestimmen und wir staunen manchmal, wo sie gerne mal gucken gehen möchte. Gerade bei uns im Dorf ist Socke sehr neugierig.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön die beiden zusammen spielen und die Gegend erkunden! Wenn die Zeit es zulässt, darf Ciarán auch den Weg bestimmen.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es toll wenn man/Hund mehrere Spazierwege zur Auswahl hat. Es wird nie langweilig und es gibt immer wieder neue Nachrichten zu erschnuppern. Ihr habt ein sehr schönes Revier. Bei uns bestimmen auch meistens Emma und Lotte den Weg. Nur bei der Länge des Spazierweges muss ich jetzt ein bisschen bremsen, damit es für Lotte nicht zu viel wird.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein herrlicher Morgenbummel, ich hätte auch grosse Freude daran. Die Stimmung, das Spiel und die Wahlfreiheit - einfach hundig.
    Meint Ayka

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts