Donnerstag, 2. Januar 2020

Was ist los?

17.12.2019
Nachdem wir bei Leona Bescheid bekommen hatten, dass ihre Bauchspeicheldrüse wieder entzündet ist, waren wir am Freitag bei unserer Tierärztin. Dort haben wir die aktuelle Fütterung besprochen und wie wir die Entzündung nun behandeln wollten. Leona ging es so weit gut und sie war sogar auf dem Unterwasserlaufband. Allerdings hatte sie schon seit einiger Zeit immer wieder Probleme mit Durchfall. Diese schoben wir zu diesem Zeitpunkt auf die Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Wir bekamen Medikamente mit, die wir ihr ins Mäulchen spritzen sollten.
Am Samstag Vormittag hatte sie dann plötzlich Blut im Stuhl. Wir haben den Gassigang sofort abgebrochen und mit unserer Tierärztin telefoniert. Mit ihr wurde vereinbart, dass wir das übers Wochenende nun beobachten und ihr Bescheid geben wie es sich entwickelt. Am Samstag Abend war noch immer Blut im Kot, aber deutlich weniger als am Vormittag. Wieder hielten wir mit der Tierärztin Rücksprache und sie war der Meinung, dass wir den nächsten Tag abwarten sollten.
Am Sonntag hatte sie dann zwar Durchfall, aber kein Blut mehr im Kot. Wir gaben bei der Tierärztin Entwarnung und hofften, dass der Schreck vorbei ist. Am Montag Vormittag dann leider wieder Blut. Nach einem Telefonat mit der Tierärztin wurde für heute einen Termin ausgemacht. Am Montag Abend hatte sie dann zwar noch Durchfall, aber kein Blut mehr.
Heute Vormittag dann doch wieder Blut und sehr schlimmen Durchfall.
Leona war ansonsten aber fit. Allerdings erbrach sie sich heute Vormittag einmal.
Bei der Tierärztin gaben wir die Kotproben ab und sie machte einen Giardientest. Dieser war negativ. Also musste es eine andere Ursache geben. Es wurde besprochen, dass wir nun nicht auf Verdacht Antibiotika geben, da Leona in der Regel darauf mit Durchfall reagiert. Also wurde der Kot ins Labor zur Untersuchung auf Bakterien und Pilze eingeschickt.
Außerdem stand im Raum, dass Leona eine chronische Darmschleimhautentzündung haben könnte.
Wir sollten nun Schonkost füttern. Statt zweimal täglich sollte sie nun viermal täglich Futter bekommen und das mit Medikamenten. Zusätzlich sollten wir ihr noch 6 mal täglich Medikamente ins Mäulchen geben, diese aber immer mit einigem Abstand zum Futter.
Leona hasst die Spritze ins Mäulchen und die Maus tat uns in dem Moment so leid. Aber was sein muss, muss sein.
Für uns war dieser Tierarztbesuch doch ein rechter Schock, den wir erst noch verdauen mussten. Ehrlich gesagt wir hofften auf einen Infekt und nicht auf noch eine chronische Krankheit.

Kommentare:

  1. Das tut mir sehr leid... Ich wünsche Euch, dass es nichts Schlimmes ist und Leona bald wieder gesund ist. Nein, das ist traurig...

    Alle guten Wünsche und viele traurige Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Auch wir drücken fest die Daumen für Leona und hoffen, es ist wirklich nur ein Infekt. Ich kann gut verstehen, wie schlimm es auch für euch ist ... gerade die Medikamente verabreichen, wenn der Hund diese Art der Gabe so hasst.

    Viele guten Wünsche und liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Auenländerin,
    das ist ja kein guter Start in das neue Jahrzehnt.
    Es sind hier ALLE verfügbaren Daumen gedrückt, dass die Kleine ganz schnell wieder gesund wird.
    Alles Gut und liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Schon eure Überschrift drückt Sorge aus und der Bericht tönt echt nicht gut. Da können wir uns eure sogenvollen Tage um und mit Leona gut nachvollziehen.
    Ich halte euch ganz feste eine Pote und Frauchen sendet ganz viele gute Gedanken für die kleine Maus.
    Eure Ayka mit Frauchen Erika

    AntwortenLöschen
  5. Puh, und das vor Weihnachten... So etwas braucht man definitiv nicht! Wir drücken die Daumen, dass ihr jetzt ganz lange Tierarzt-Pause habt!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts