Dienstag, 15. Januar 2019

Pina III

15.01.2019
Es ist nun schon fast vier Wochen her, dass wir bei Pina die Medikamente absetzen konnten. Sie läuft mittlerweile wieder viel sicherer. Wenn man es nicht weiß, sieht man es kaum noch. Sie dreht nach wie vor beim Gehen die Hinterhand nach außen, allerdings nur noch selten. Das hat sie aber vorher nicht gemacht. Der etwas steife Gang hinten, den sie seit 2016 hat, ist auch noch da. Insgesamt würde ich aber sagen, dass es ihr mittlerweile sogar besser geht als vor dem 19.09.2018. Sie scheint mehr Körpergefühl zu haben und in der Hinterhand was zu spüren. Hier hatten wir davor den Eindruck, dass dem nicht so ist.
Neben dem Medikament, haben wir angefangen ihr CBD-Öl zu geben. Dieses bekommt sie momentan auch noch. Außerdem verschiedene Globuli in der Hoffnung, dass sich dadurch ihr Gang noch verbessert. Zusätzlich machen wir viel Gymnastik mit ihr. Dadurch ist sie im Hals und im Becken beweglicher geworden. Faszienroller und Körperbandage sind Dinge, die wir auch mit ihr machen.
Wir haben die Hoffnung, dass wir in einigen Wochen auch das CBD absetzen können.
Das Kreislaufen und vermehrte Gähnen hat zum Glück ganz aufgehört.
Wir wissen leider auch dieses Mal nicht, was es wirklich ist. Sie zeigt grenzwertige Werte was Borna Virus angeht. Leider ist sie in einem Bereich, wo sie es genauso gut haben kann wie auch nicht. Also ist das Testergebnis nicht aussagekräftig. Ihre Symptome und der Verlauf passen nicht wirklich zu dem Virus, aber es ist das Einzige, was den Tierärzten überhaupt dazu einfällt. Sie spricht auf die Therapie an, aber das könnten auch andere Krankheiten, da die Therapie nicht speziell nur gegen Borna Virus hilft. Was für uns das Problem daran ist, dass wir nicht wissen, was sie hat, dass wir auch nicht wissen, wie lange es ihr gut geht, bzw. ob sowas wieder vorkommen kann und wie ein typischer Krankheitsverlauf ist.
Momentan geht es ihr gut. Wir können bis zu einer Stunde mit ihr spazieren gehen, sie macht beim Training mit, sie bewegt sich völlig normal auf dem Paddock, macht alles was gesunde Pferde eben so tun und wir haben keine Angst mehr, dass sie hinfällt. Selbst in engen Wendungen hat sie ihre Hinterhand nun wieder im Griff. Für uns bedeutet das, dass wir jetzt einfach so weiter machen, viele Übungen mit ihr machen um ihr Körpergefühl zu verbessern, dafür sorgen, dass sich ihre Faszien lockern und ansonsten loslassen. Wir haben es nicht in der Hand was passiert und wissen einfach nicht, was kommen kann also heißt es die Zeit mit ihr genießen und hoffen, dass es ihr noch lange gut geht.

Kommentare:

  1. Es ist schön von Pina zu lesen und ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es ihr weiterhin gut geht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  2. Wir wünschen euch ganz, ganz viel Erfolg mit euren Bemühngen und der Pina noch ganz viel gute Tage, Monate und Jahre .
    Eure Ayka und ihre Leinenhalterin

    AntwortenLöschen
  3. Das tönt vielversprechend, auch wenn man vielleicht gern die Ursache wüsste, um gezielter zu therapieren? Wir drücken jedenfalls die Daumen, dass es so weitergeht!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  4. Auf der einen Seite ist es schön zu lesen, dass es Pina besser (oder sogar ut) geht ... aber so ohne wirkliche Diagnose ist es auch irgendwie unbefriedigend. Da bleibt euch wirklich nur das Beste aus jedem Tag zu machen und zu versuchen so normal wie möglich weiterzumachen.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche Pina weiterhin gute Besserung und hoffe das ihr noch eine lange gute Zeit miteinander habt.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich ALLES sehr gut, ich drücke weiterhin die Daumen, dass es Pina von Tag zu Tag besser geht.
    Ich bin heute mal in Ruhe bis Pina II zurück gegangen, da ist mir doch der eine oder andere Post beim Kommentieren untergegangen.
    Ich lese immer erst in den Blogs und wenn Zeit ist, wird kommentiert.
    Also auf jeden Fall wird ALLES bei dir angeguckt, schon deshalb, weil ich KEIN Pferdefoto versäumen will <3
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts