Donnerstag, 30. November 2017

Regenzeit

29.11.2017
[Werbung wegen Produktabbildung und - nennung. Alle in diesem Beitrag vorkommenden Produkte wurden von mir selbst bezahlt. Ich erhalte keinerlei finanzielle Vergünstigung vom Hersteller.]  
Heute Morgen hat es im Auenland ziemlich stark geregnet. Ich habe versucht mit den Hundekindern Gassi zu gehen, allerdings sind diese in den Streik getreten. Sie halten Spaziergänge im strömenden Regen für Tierquälerei und verweigern diese vehement. Ich war eigentlich der Meinung sie sollten sich mal wieder an der frischen Luft bewegen, aber die Leinen wurden immer länger und länger und ich hatte zwei traurige Gestalten hinter mir her trotten, die ich schon fast mitschleifen musste. Also habe ich mich erbarmt und wir sind umgedreht.
Nun ist es zwar so, dass die Hundekinder Gassigehen bei Regen blöd finden, aber beschäftigt werden wollen sie trotzdem. Jetzt war es also an mir etwas zu finden um die zwei auszulasten. Wir haben ein ganzes Arsenal an Intelligenzspielzeug für die Hundekinder und so habe ich mal wieder zwei schon länger nicht mehr gemachte Spiele hervor gekramt. Einmal einen Antischlingnapf und ein Spiel wo sie mit Hilfe von zwei Rädchen Klappen aufmachen müssen und Knöpfe verschieben mussten.
Die Spielsachen wurden mit Leckerchen befüllt.

Mit dem Spiel mit den Klappen hatten sie zu Anfang Probleme, aber mittlerweile haben sie gut verstanden, dass sie am Rädchen drehen müssen, damit die Klappen nach oben gehen.
Zuerst hat Leo das Holzspielzeug und Leona den Antischlingnapf bekommen.
Und dann wurde getauscht.
Natürlich kann sowas nicht immer das Gassigehen ersetzen, aber für heute hat es gute Dienste erwiesen. Die Hundekinder sind danach zufrieden und erschöpft.

Kommentare:

  1. So ein ähnliches Spielzeug wie das aus Holz hatten wir auch Mal - Genki hat damals ein für alle Mal klar gemacht, dass Schnüffeln und Kopfarbeit nicht so seine Stärke sind und ihm dafür einfach die Geduld fehlt und das Ding dann kurzerhand auseinandergenommen.
    Gut, dass das bei euch nicht so ist und die zwei auch Drinnen im Trockenen so ihre Beschäftigung finden.

    AntwortenLöschen
  2. Hier wird bei schlechtem Wetter auch öfter gespielt. leider kann Socke mit dem Intelligenzspielzeugen nicht so viel anfangen. Es klackert und Socke versteht den Sinn nicht immer. Sie schlummern im Keller, aber vielleicht sollte ich sie mal wieder hervorholen.

    Und der Antischlingnapf könnten wir ihr mal wieder anbieten. Danke für die Erinnerung.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Weil meine Menschen bei Gruselwetter sich ein wenig in "Weicheier" verwandeln - durfte ich in den letzten Tage auch so einiges im Haus anstellen - am liebsten sind mir immer noch die Suchspiele.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
  4. Das kenn ich nur zu gut. Die Muckels sind auch eher Schön-Wetter-Hunde. Regen mögen sie so gar nicht.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, rico und Sam

    AntwortenLöschen
  5. Hauptsache die Hunde sind beschäftigt. Das Denkspiel liegt bei uns auch noch irgendwo herum...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar :)
Hinweis gem. DSGVO:

Mit der Veröffentlichung eines Kommentars erfolgt gleichsam
das Einverständnis zur Speicherung des Namens, der E-Mail-Anschrift, und ggfls. Webseite sowie der Nachricht selber.

Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung,
auf der Seite Datenschutzerklärung auf diesem Blog.

Empfohlener Beitrag

Für immer in unseren Herzen

23.05.2020 20.07.2018

Beliebte Posts